Fleischknödel

Dieses Fleischknödel Rezept stammt von meiner Oma und ich habe im ganzen Internet nicht ein ähnliches Rezept gefunden. Es ist also wirklich ein "Geheimrezept".

Wenn man Fleischsuppe kocht, weiß man oft nicht, was man nun mit dem Fleisch machen soll. Dieses Rezept ist der perfekte Verwendungszweck. Vor allem wenn es sich beim Suppenfleisch nicht um Tafelspitz handelt, sondern eher um Fleisch, das fetter oder zäher ist. Diese Fleischknödel ist man als Suppeneinlage in einer Fleischsuppe.
Rezept zum Thema

Einkaufsliste:
Suppenfleisch (gekocht), Mehl, Eier, Semmel, Knoblauch, Zwiebel


Benötigte Utensilien:
großer Topf, Schüssel, Fleischwolf
Zubereitungszeit:

Rezept Fleischknödel

Zubereitung Fleischknödel

Schritt 1
Suppenfleisch, Zwiebel und Knoblauch durch einen Fleischwolf drehen.
Schritt 2
Die Semmel unbedingt als letztes durch den Wolf drehen, denn die Semmel sorgt dafür, dass alles aus dem Fleischwolf kommt.
Schritt 3
Das Ei und die gehackte Petersilie zu dem Fleischbrei geben und durchkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Schritt 4
Diese Zutaten zu einem klassischen Nudelteig vermengen und gut durchkneten.
Schritt 5
Ein Stück Nudelteig flach kneten - das wird die Aussenhülle des Knödels.
Schritt 6
Ein bisschen von dem Fleischbrei in den Nudelteig geben. Den Nudelteig als Hülle über den Fleischbrei ziehen und zum Knödel formen.
Schritt 7
kann man nun entweder in Salzwasser 20 Minuten kochen oder bereits in der Fleischbrühe.

Der Fleischwolf sollte von guter Qualität sein.





QR Code
Tipp:
Rezept mit dem Handy zum Einkaufen mitnehmen .
Zum Auslesen benötigen Sie ein Fotohandy und eine kostenlose Reader-Software (App) für QR-Codes.


Kommentare zum Rezept Bisher 1 Kommentare
Fleischknödel

am 30.09.2011 20:48 von Martina
  Genial
Schmecken echt sehr gut diese Knödel. Ist schon viel Arbeit, aber es lohnt sich.

Kommentar abgeben

Sie haben das Rezept Fleischknödel nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.

zum Rezept: Fleischknödel

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar. Ihre Emailadresse wird weder veröffentlicht noch nicht an Dritte weitergegeben. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.


Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook