Galettes - bretonische Crepes

Galettes sind die Urform der Crêpes und werden normalerweise mit Buchweizenmehl gemacht. Damit schmecken die Crêpes herzhafter. Wird dieses genommen, muss der Teig mindesten 1 Stunde im Kühlschrank quellen. Die Galettes können aber auch mit normalem Mehl gemacht werden, dann braucht man weniger Flüssigkeit. Herzhaft gefüllt reicht man sie als Hauptspeise.
Rezept zum Thema

Einkaufsliste:
Buchweizenmehl, Eier, Cidre, Apfelsaft, Salz, Butter, Äpfel, Zitrone, Creme fraiche, Pfeffer


Benötigte Utensilien:
Messer, Kernhaus-Ausstecher, Zitruspresse, Messbecher, Esslöffel, Rührbecher, Handrührgerät mit Schneebesen, Pfannenwender, Pfanne, flachen Teller
Zubereitungszeit:

Rezept Galettes - bretonische Crepes

Zubereitung Galettes - bretonische Crepes

Schritt 1
Die Zitrone auspressen. Die Äpfel waschen, abtrocknen und das Kerngehäuse ausstechen. Ungeschält in Ringe schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln und auf die Seite stellen.
Schritt 2
Das Buchweizenmehl mit Cidre glatt rühren.
Schritt 3
Eier und Salz zugeben und alles richtig fest durchrühren. Den Teig mindestens für 60 Minuten ruhen lassen.
Schritt 4
In der Pfanne etwas Butter erhitzen, Teig darauf geben und glatt ausstreichen. Nacheinander die Crêpes von beiden Seiten nicht zu dunkel backen. Auf dem Teller zugedeckt warmhalten, bis alle gebacken sind.
Schritt 5
Die Butter erhitzen und die Apfelscheiben darin weich braten. Die Crêpes aufrollen, auf die Teller legen, Apfelscheiben und 1 EL Crème fraiche dazugeben und mit reichlich gemahlenem Pfeffer bestreuen.





QR Code
Tipp:
Rezept mit dem Handy zum Einkaufen mitnehmen .
Zum Auslesen benötigen Sie ein Fotohandy und eine kostenlose Reader-Software (App) für QR-Codes.


Kommentare zum Rezept Bisher 0 Kommentare
Galettes - bretonische Crepes

Kommentar abgeben

Sie haben das Rezept Galettes - bretonische Crepes nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.

zum Rezept: Galettes - bretonische Crepes

Bitte geben Sie eine gültige Email an, denn Sie bekommen eine Bestätigungsmail für Ihren Kommentar. Ihre Emailadresse wird weder veröffentlicht noch nicht an Dritte weitergegeben. Kommentare mit einer ungültigen Mail können wir leider nicht veröffentlichen.


Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook