Der perfekt gedeckte Tisch

Der perfekt gedeckte Tisch – einige Tipps, die man beachten sollte


Allgemeines

Nicht jeder Tag ist ein Festtag, aber feiert man einen, dann sollte man seinen Gästen etwas ganz Besonderes bieten. Und hierzu gehört auch ein liebevoll gedeckter Tisch, der die Bedeutung des Anlasses widerspiegelt. Das heißt: Es gibt so viele Möglichkeiten einen Tisch zu decken, wie es Anlässe gibt. Auch die Tageszeit sollte man berücksichtigen, zum Mittagessen wird ein Tisch nicht so aufwändig gedeckt als bei einem Abendessen.

Grundsätzliches

Der gedeckte Tisch soll auch eine Stimmung wiedergeben. So ist ein Dinner zu zweit anders zu gestalten als eine Familienfeier, ein Kindergeburtstag natürlich anders als der 80. Geburtstag der Großmutter. Die Auswahl von Blumen sollte man ebenfalls dem Anlass anpassen. Die Großmutter beispielsweise wird sich sehr über ihre Lieblingsblumen freuen.

Wenn Kinder dabei sind

Wichtig beim Eindecken ist nicht nur die Anzahl der Gäste, sondern auch wer kommt. So muss man darauf achten, ob Kinder zu den Gästen gehören, denn dann muss man zumindest die Gläser austauschen. Kinder sollte man nicht an einen extra Tisch setzen. Kinder gehören zur Familie und sollten mit am Tisch sitzen. „Katzentisch“ war gestern.
Stimmen sollte auch die Sitzordnung, die man bei besonderen Anlässen mit Tischkärtchen festlegt.

Fazit

Man geht mit einem liebevoll gedeckten Tisch allerdings auch ein Risiko ein, denn die Gäste erwarten ein genau so perfektes Essen. Deshalb muss beides stimmen.

Vorbereitung

Bevor man beginnt den Tisch zu decken, sollte man unbedingt darauf achten, dass die Gäste nicht zu eng nebeneinander sitzen. Es ist sehr unangenehm, mit angelegten Ellenbogen essen zu müssen. Am Tisch ist der minimalste Platz pro Gast 60 Zentimeter. Beachten sollte man auch, dass die Stühle nicht zu dich an einer Wand stehen. Das Aufstehen sollte möglich sein, ohne die anderen Gäste zu stören.

Tischdecke

Es ist durchaus empfehlenswert, unter die Tischdecke eine Unterlage zu legen, damit die Tischdecke nicht verrutscht. Eine sehr große Tischdecke sollte immer von zwei Personen aufgelegt werden, damit sich keine Falten bilden. Am wichtigsten ist aber, dass die Tischdecke mit der übrigen Dekoration und dem Geschirr korrespondiert.

Eindecken

Das Besteck
1. Hat man die Teller auf dem Tisch angeordnet, kommt das Besteck
2. Beginnen Sie immer mit dem Messer, das man für den Hauptgang benötigt
3. Dieses wird rechts vom Teller platziert, die Schneide muss nach links zeigen
4. Die Gabel wird links, mit den Zinken nach oben, vom Teller platziert
5. Neben das Messer kommt auf gleicher Höhe der Suppenlöffel
6. Das Besteck für die Vorspeise wird jeweils rechts bzw. links platziert
7. Rechts vom Teller sollten vier Besteckteile liegen, links nur drei
8. Das Dessert-Besteck, bestehend aus Löffel und Gabel, wird über dem Teller platziert
9. Die Gabel wird, mit dem Griff nach links und den Zinken nach oben zeigend, quer über den Teller gelegt
10. Der Löffel wird über die Gabel gelegt, der Griff zeigt nach rechts

Gedeckter Tisch


Die Gläser
1. Man beginnt mit dem sogenannten Richtglas, aus dem während des Hauptgangs getrunken wird
2. Es wird über dem Messer für den Hauptgang platziert
3. Die anderen Gläser werden nach Größe, ganz links steht dann das kleinste Glas, neben dem Richtglas platziert.

Tipp: Einen Suppenlöffel deckt man nur dann ein, wenn man aus einem Suppenteller isst. Wir eine Bouillonschale verwendet, dann deckt man einen weiteren Dessertlöffel ein.

Entscheidend für einen perfekt gedeckten Tisch ist, dass die Gäste erkennen, dass man mit viel Liebe gedeckt hat. Man muss keineswegs auf Millimeter bei der Anordnung des Bestecks achten, es soll soll einfach ordentlich aussehen. Millimeterarbeit gehört in die Gastronomie.

 

 

 

Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook