Engelsaugen

Diese Plätzchen sind schnell gemacht. Statt Himbeergelee kann man auch Johannisberrgelee verwenden.
Rezept zum Thema Weihnachten

Einkaufsliste:
Butter, Vanillezucker, Zucker, Ei, Orange, Mehl, Speisestärke, Himbeergelee


Benötigte Utensilien:
Rührschüssel, Handmixer, Kochtopf, Rührlöffel, Backpapier, Backblech
Einstellung Ofen:
Ober/Unterhitze: 200 Grad
Umluft: 175 Grad
vorgeheizt
Backzeit:
Zubereitungszeit:

Rezept Engelsaugen

Zubereitung Engelsaugen

Schritt 1

Weiche Butter, Vanillezucker und Zucker in einer Rührschüssel mit einem Handmixer cremig rühren.
Schritt 2
Ei und Orangenschale zufügen. Mehl und Stärke unterrühren.
Aus dem Teig walnussgroße, glatte Kugeln formen. Backblech mit Backpapier auslegen. Kugeln darauflegen.
Schritt 3
Gelee leicht erwärmen und verrühren (nicht flüssig werden lassen).
In die Mitte jeder Kugel mit einem runden Rührlöffelstiel eine Mulde drücken und diese fast bis zum Rand mit Gelee füllen. Blech im bei 200 Grad (Umluft: 175 Grad) vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.
Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.





QR Code
Tipp:
Rezept mit dem Handy zum Einkaufen mitnehmen .
Zum Auslesen benötigen Sie ein Fotohandy und eine kostenlose Reader-Software (App) für QR-Codes.


Kommentare zum Rezept Bisher 0 Kommentare
Engelsaugen

Kommentar Engelsaugen abgeben

Sie haben das Rezept Engelsaugen nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.

zum Rezept: Engelsaugen

Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook