einfetten

Einfetten und ausfetten

Ein wichtiger Schritt beim Backen von Kuchen und Aufläufen ist das richtige Ausfetten der Formen. Wenn dies nicht sorgfältig geschieht, bleiben Kuchen und Aufläufe darin kleben.

Beim Kuchenbacken ist darauf zu achten, dass Backformen und -bleche gut und richtig ausgefettet werden, damit der Kuchen nach dem Backen leicht aus der Form geht und so außen nicht beschädigt wird. Außerdem verbessert das Fett die Kruste.

Das Ausfetten richtet sich aber auch nach dem Teig. So darf bei Biskuitteig nur der Boden eingefettet werden, da das Fett den Teig am Rand nicht richtig aufgehen lässt. Bei Mürbeteig muss das Blech kalt und nur leicht eingefettet sein, bei zu viel Fett läuft der Teig an den Rändern aus. Hefeteig dagegen verträgt mehr Fett.

Zum Ausfetten verwendet man am besten Butter oder Margarine. Mit einem Stück Pergament- oder Butterpapier wird das Fett in die Backform gestrichen. Bei Verwendung von Öl muss der Teig sofort eingefüllt werden, da das Öl zusammenläuft und dann nicht mehr alles bedeckt ist. Man kann die Backform auch noch mit Semmelbrösel oder gemahlenen Nüssen ausstreuen.

Durch das Ausfetten löst sich das Backwerk leicht aus der Form und somit brennt auch nichts an. Dadurch lässt sie sich besser reinigen.





Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook