überbacken

Zum Überbacken wird eine Speise mit einer Mischung aus Ei, Sahne und Käse belegt und bei starker Oberhitze in den Backofen geschoben. Die Mischung schmilzt und bildet dann eine Kruste auf der Oberfläche der Speise.

Mit dem Überbacken wird erst begonnen, wenn die Speise bereits gar ist. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten und führt nicht zu einem Nachgaren der Speise. Am besten geeignet für das Überbacken von Speisen sind Auflaufformen aus feuerfestem Glas oder Steingut, da diese den hohen Temperaturen im Backofen standhalten.

Andere Ausdrücke für Überbacken sind Gratinieren und Überkrusten.





Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook