Glühendes Aspik mit Eiterguss

Eine tolle und ungemein effektvolle Dekoration für das kalte Büfett an Halloween, trotzdem äußerst einfach her zu stellen. Und essen kann man es auch noch!
Rezept zum Thema Halloween

Einkaufsliste:
Für „das Glühen“: LED-Teelicht (batteriebetrieben), evtl. etwas Heißkleber Für das Aspik: Götterspeise in den Geschmacksrichtungen Waldmeister, Zitrone und Kirsche oder Himbeere, Zucker, Fruchtgummi-Augen oder -würmer, Für den Eiter: Vanillepudding, Milch. Kakaopulver


Benötigte Utensilien:
eine große Schüssel (Glas ist am effektvollsten)
zwei gleichgroße Glasschüsseln
Kochtopf, drei eckige Auflaufformen
Zubereitungszeit:

Rezept Glühendes Aspik mit Eiterguss

Zubereitung Glühendes Aspik mit Eiterguss

Schritt 1

Aspik:
Götterspeisen nach Packungsangabe zubereiten (etwa 1/10 des Wassers weg lassen, damit das Gelee schön fest wird!) und je Farbe eine Auflaufform ausgießen. Speise kalt und fest werden lassen. Dann in Würfel schneiden.
Schritt 2
Soße:
Vanillepudding gemäß Packungsangabe zubereiten, jedoch ¼ l Milch zusätzlich hinzufügen im Kühlschrank abkühlen lassen, dann wenig Kakaopulver über die Soße stäuben und lieblos verrühren – es MUSS unappetitlich aussehen!
Vorsichtig in eine der kleineren Glasschüsseln füllen und kalt stellen.
Schritt 3
LED-Teelicht einschalten und in die große Schüssel stellen. Eine der kleineren Glasschalen darüber stülpen. Die Schale mit dem Eiter auf die kleine Schale stellen, evtl. mit ein wenig Heißkleber fixieren. Dann das gemischte Aspik drum herum verteilen und mit den Augen und/oder Würmern dekorieren.

Tipp: Wenn der Eiter nicht eklig genug aussieht, noch ein paar Krümel Kakao drauf geben. Er zieht Feuchtigkeit und sieht dann aus wie kleine Bröckchen geronnenen Blutes.





QR Code
Tipp:
Rezept mit dem Handy zum Einkaufen mitnehmen .
Zum Auslesen benötigen Sie ein Fotohandy und eine kostenlose Reader-Software (App) für QR-Codes.


Kommentare zum Rezept Bisher 0 Kommentare
Glühendes Aspik mit Eiterguss

Kommentar Glühendes Aspik mit Eiterguss abgeben

Sie haben das Rezept Glühendes Aspik mit Eiterguss nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.

zum Rezept: Glühendes Aspik mit Eiterguss

Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook