Marillenknödel aus Kartoffelteig

Diese Rezeptanleitung für Marillenknödel wird aus einem Kartoffelteig gemacht und nicht wie üblich aus einem Quarkteig. Der Kartoffelteig schmeckt sehr viel besser, ist aber etwas aufwändiger bei der Zubereitung bzw. Herstellung.
Rezept zum Thema

Einkaufsliste:
Marillen oder Pflaumen, Würfelzucker, Kartoffeln, Eigelb, Grieß, Mehl, Butter, Semmelbrösel, Zucker, Zimt, Puderzucker


Benötigte Utensilien:
Schüssel, Topf, Schaumkelle, Teller
Zubereitungszeit:

Rezept Marillenknödel aus Kartoffelteig

Zubereitung Marillenknödel aus Kartoffelteig

Schritt 1
Die Kartoffel werden als Pellkartoffel gekocht. Sind diese gar werden sie geschält und noch heiß durch eine Kartoffelpresse gedrückt.
Schritt 2
Die Kartoffel werden nun mit dem Mehl, dem Eigelb, der Butter, dem Grieß und einer Prise Salz zu einem Teig verarbeitet. Bitte darauf achten, es sollten keine Kartoffelbröckchen mehr vorhanden sein.
Schritt 3
Je nach dem wie feucht die Kartoffel waren/sind muss man evtl. noch etwas Mehl zum Teig hinzugeben, als angegeben wurde. Dann lässt man den Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen.
Schritt 4
Zwischenzeitlich kann man in dieser Zeit mithilfe eines Kochlöffels die Kerne aus den Marillen drücken. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Marillen seitlich aufzuschneiden und den Kern herausnehmen. Jeder wie er es am liebsten mag. Wenn die Kerne entfernt sind, drückt oder legt man in jede Marille ein Stück Zuckerwürfel hinein.
Schritt 5
Dann wird der Kartoffelteig zu einer etwas dickeren Rolle auf einer bemehlten Fläche ausgerollt/geformt und es werden 15-20 Scheiben in dem Kartoffelteig geschnitten, d.h. man hat zum Schluss 15-20 gleich große Scheiben vom Kartoffelteig.
Schritt 6
Am besten dies auf der Handfläche tun, damit man den Teig nicht zu flach drückt. Dann wird eine Marille auf die Teigfläche gelegt und mit dem überlappenden Teig umhüllt, so dass nur noch mehr ein Teigknödel sichtbar ist und keine Marille. Nicht verzagen! Zu Anfang scheint dies schwieriger zu sein, als es letztendlich ist. Auch hier gilt, Übung macht den Meister.
Schritt 7
Die Knödel müssen in etwas leicht gesalzenem Wasser für ca. 10-12 Minuten ziehen. D.h. Nach dem Kochen des Wassers werden die Knödel hineingelegt und dann müssen diese für die oben genannte Zeit bei niedriger Temperatur im Wasser ziehen lassen.
Schritt 8
Während des Ziehens der Knödel kann man die Brösel in der Pfanne machen. Hierzu wird die Butter in der Pfanne erhitzt. Hinzu gibt man die Brösel, den Zucker und die Prise Zimt und lässt diese Mischung unter Rühren anrösten. Bitte Vorsicht, nicht von der Pfanne weggehen. Hier kann es schnell zu schwarzen Brösel kommen. Man muss hier immer wieder Rühren, bis die Brösel eine goldgelbe/goldbraune Farbe haben.
Schritt 9
Die fertigen Knödel werden nun aus dem Wasser gehoben und in die Bröselmischung gelegt. Der Knödel sollte rundherum mit Brösel sein bevor er auf den Teller kommt. Zum Abschluss diesen mit Puderzucker bestäuben.





QR Code
Tipp:
Rezept mit dem Handy zum Einkaufen mitnehmen .
Zum Auslesen benötigen Sie ein Fotohandy und eine kostenlose Reader-Software (App) für QR-Codes.


Kommentare zum Rezept Bisher 0 Kommentare
Marillenknödel aus Kartoffelteig

Kommentar abgeben

Sie haben das Rezept Marillenknödel aus Kartoffelteig nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.

zum Rezept: Marillenknödel aus Kartoffelteig

Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook