Rievkooche-Reibekuchen

Rievkooche, die berühmten Reibekuchen aus fein geriebenen Kartoffeln stammen aus der rheinländischen Küche.
Rezept zum Thema Beilage

Einkaufsliste:
Kartoffeln, Eier, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, Öl


Benötigte Utensilien:
Reibe, Schüssel, sauberes Geschirrtuch
Zubereitungszeit:

Rezept Rievkooche-Reibekuchen

Zubereitung Rievkooche-Reibekuchen

Schritt 1

Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben.
Schritt 2
Zwiebeln schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
Schritt 3
Eier und die Zwiebelwürfel unter die Kartoffelmasse mischen. Das Wasser wegschütten und das abgesetzte Kartoffelmehl unter die Masse rühren.
Schritt 4
Alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Schritt 5
Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst einen Probekuchen machen. Sollte die Masse nicht halten, etwas Mehl unterrühren. Die fertigen Reibekuchen entweder sofort servieren oder warm stellen.

Tipp: Zu den Reibekuchen passen perfekt selbstgemachtes Apfelmus oder Rübenkraut. Kalte Reibekuchen schmecken lecker auf Schwarzbrot mit Butter.





QR Code
Tipp:
Rezept mit dem Handy zum Einkaufen mitnehmen .
Zum Auslesen benötigen Sie ein Fotohandy und eine kostenlose Reader-Software (App) für QR-Codes.


Kommentare zum Rezept Bisher 0 Kommentare
Rievkooche-Reibekuchen

Kommentar Rievkooche-Reibekuchen abgeben

Sie haben das Rezept Rievkooche-Reibekuchen nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.

zum Rezept: Rievkooche-Reibekuchen

Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook