»


Hefeteig

Hefeteig ist kein Hexenwerk - Hauptsache Fenster zu!
Was man wissen sollte
Wer schon einmal den herrlichen Geruch eines Hefeteigs in der Nase gehabt hat, kann süchtig danach werden. Trotzdem schrecken immer noch viele Backfreunde vor ihm zurück, wenn es um dessen Herstellung geht. Das Vorurteil der schwierigen Herstellung haftet immer noch, dabei ist die Herstellung eines Hefeteigs ein Kinderspiel.

Hefeteig ist sehr gesund
Man sollte nicht vergessen, dass ein Hefeteig ein sehr gesundes Nahrungsmittel ist: Jede Menge Vitamine und eine gehörige Portion Eisen möbeln den Körper so richtig auf.

Wie funktioniert's?
Grundsätzlich gilt, es ist egal, ob man trockene oder echte Hefe verwendet – beide haben den selben Effekt, die Zerstörung der Stärke des Mehls, und der dadurch freiwerde Zucker löst die Gärung aus des Teigs aus. Doch noch mehr: Während der Gärung entsteht Kohlenstoffdioxid, das winzigste Bläschen bildet, wodurch der Teig aufgeht.

Wichtig: Damit die Hefe so richtig arbeiten kann, sollte das Wasser bzw. die Milch eine Temperatur von 35 Grad haben, bereits bei einer Temperatur von um die 40 Grad stirbt die Hefe. Auch eine zu lange Gärung zerstört den Teig. Ideal ist er, wenn er die doppelte Größe erreicht hat.

Allgemeines
Hefeteig ist die perfekte Grundlage für zahlreiche leckere Kuchen. Der Klassiker ist der Hefezopf, den man mit Rosinen, Nüssen oder Mohn füllen kann - oder er ist der Boden für einen Streusel-, Apfel- oder Zwetschgenkuchen.
Rezept zum Thema Grundrezept

Einkaufsliste:
Milch, Hefe, Zucker, Mehl, Ei, Butter


Benötigte Utensilien:
2 Schüsseln, Schneebesen, 2 kräftige Hände, Backblech
Einstellung Ofen:
Ober/Unterhitze: 180 Grad
Umluft: 160 Grad
vorgeheizt
Backzeit:
Zubereitungszeit:

Rezept Hefeteig

Zubereitung Hefeteig

Schritt 1

Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und mit einem Schneebesen auflösen
Schritt 2
Vom Mehl ein wenig einrühren, bis sich ein Brei bildet. 1 TL Zucker dazugeben. Fertig ist der Vorteig. Zugedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Platz gehen lassen.
Schritt 3
Das restliche Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine kleine Mulde drücken. Den Rest des Zuckers mit dem Salz am Rand gleichmäßig verteilen
Schritt 4
Ei aufschlagen und in die Mulde geben. Weiche Butter in kleinen Stückchen ebenfalls am Rand der Mulde verteilen.
Schritt 5
Jetzt den Vorteig in die Mulde geben und den Teig so lange durchkneten, bis er Blasen wirft.
Wichtig: Fenster und Türen zu, es darf keine Zugluft entstehen. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem Küchentuch zudecken.
Schritt 6
Den Teig gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat, wiederum durchkneten. Ein Hefeteig-41.html">Hefeteig wird etwa 20 Minuten bei 180 Grad gebacken.





QR Code
Tipp:
Rezept mit dem Handy zum Einkaufen mitnehmen .
Zum Auslesen benötigen Sie ein Fotohandy und eine kostenlose Reader-Software (App) für QR-Codes.


Kommentare zum Rezept Bisher 0 Kommentare
Hefeteig

Kommentar Hefeteig abgeben

Sie haben das Rezept Hefeteig nachgekocht und/oder haben noch Verbesserungsvorschläge? Schreiben Sie einen Kommentar.

zum Rezept: Hefeteig

Menükarten

Menükarten

Sie können zu Ihrem Menü schöne Menükarten online gestalten. Klicken Sie auf Menükarten online erstellen und drucken Sie Ihre Menükarte als pdf aus.

Möchten Sie weihnachtliche Menükarte, klicken Sie hier:
Menükarten für Weihnachten.

Tipps zum Kochen

Tipps und Tricks In unserem Haushalt Lexikon sammeln wir Tipps und Tricks, sowie Erklärungen von verschiedenen Begriffen rund um das Kochen.

Natürlich geht es auch um den perfekt gedecketen Tisch und Warenkunde.
Haushalt Lexikon

Facebook